Fliegen lernen

Die Ausbildung zum Segelflieger beginnt in der Regel sofort im Cockpit! Hier findet das Prinzip “Learning by Doing” erfolgsversprechende Anwendung. In Unserem Doppelsitzer zeigt der Fluglehrer wie sich ein Segelflugzeug in der Luft bewegen lässt, und übergibt die Steuerung immer mehr dem Flugschüler.

Die praktische Ausbildung zum Segelflugpiloten teilt sich in drei Ausbildungsabschnitte auf. Im ersten Abschnitt geht es darum das Handwerk des Fliegens zu erlernen und zielt auf den ersten Alleinflug hin. Bereits nach Ende des ersten Abschnittes kann man also schon ganz alleine fliegen! Der Fluglehrer bleibt am Boden und gibt ggf. über Funk Unterstützung. 

Im zweiten Abschnitt wird das Flughandwerk zum Segelflug. Mit einigen Übungen und den ersten Höhengewinnen in Thermischen Aufwinden nimmt die Dauer der Flüge allmählich zu. 

Im dritten Abschnitt der praktischen Ausbildung lernt der Flugschüler die Thermischen Aufwinde für Streckenflüge taktisch zu nutzen, und führt seinen ersten Streckenflug von min. 50 KM Länge durch. 

Anschliessend muss nur noch eine Prüfung mit einem Prüfer geflogen werden um den Luftfahrerschein zu erhalten.

 

Neben der praktischen Ausbildung steht, meist in den Wintermonaten, die theoretische Ausbildung im Fokus. Hier lernt der Flugschüler in 9 Fächern alles, was er über Flugzeuge, Aerodynamik, Meteorologie, Navigation, usw. wissen muss um als fertiger Pilot verantwortungsbewusst und sicher fliegen zu können. Am Ende der theoretischen Ausbildung steht eine Theorieprüfung im Multiple Choice Verfahren.

Als Voraussetzung für die Segelflugausbildung sind lediglich ein Mindestalter von 14 Jahren und eine Medizinische Eignung in Form einer Fliegerärztlichen Untersuchung mit Ausstellung eines Tauglichkeitszeugnisses erforderlich.

Motivation und die Bereitschaft etwas Zeit in dieses schöne Hobby zu stecken bereiten Schüler und Lehrer schnelle Erfolgserlebnisse und natürlich eine Menge Spaß am Fliegen!

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular!